1. Nachts die fenster möglichst geschlossen halten

2. Kleidung nicht im Schlafbereich aufbewahren - die Pollen schlafen nicht mit

3. Haare abends vor dem zu Bett gehen mit Wasser waschen - Pollen ertränken

4. Antiallergische Medikamente (Nasenspray, Augentropfen) VOR DEM ERSTEN AUSSENKONTAKT geben. Ansonsten rennt man hinter den Symptomen her!

5. Systemische Antiallergika (Cetrizin, Xusal, Aerius,....) abends nehmen

6. Pollenvorhersage checken um Medikamentenbedarf abzuschätzen

Wenn alles nicht so recht klappt, bitte vorstellen. Der Heuschnupfen ist gut behandelbar und das Asthma sollte verhindert werden. Wenn also Husten dazu kommt - UNBEDINGT MELDEN!!

        Copyright Dr.M.Stute 2010-2015   ---   Alles Information sind nach besten Wissen zur Verfügung gestellt   ---   praxis.stute@gmx.de