Qualität des Hüftultraschalls nachgewiesen

Liebe Eltern!

Regelmässig unterliegen niedergelassene Kinderärzte und Orthopäden einer Qualitätsprüfung der Durchführung des Hüftultraschalls.

Diese Überprüfung hat stattgefunden, und alle 12 eingereichten Befunde wurden mit der Note 1 beurteilt – also ohne Mängel.

Wir freuen uns, dass damit

  • die Qualität weiterhin und dauerhaft gesichert ist
  • wir die “Prüfung” bestanden haben
  • im Rahmen der U3 wir weiterhin den Hüftultraschall anbieten dürfen

In diesem Sinne herzliche Grüsse aus Brechten

Dr. Stute

Neue Impfempfehlung der STIKO: 2+1 Schema statt bisher 3+1 Schema

Liebe Eltern,

zum Beginn des Monats August 2020 hat es eine Aktualisierung der bestehenden Impfempfehlung gegeben, die Ihren Kindern das Impfen etwas erleichtert.

Das bisherige 3+1 Schema (3 Impfungen 5/6-fach im ersten Lebensjahr und 1 Impfung im zweiten Lebensjahr) ist für reifgeborene Kinder (>36.SSW) in ein 2 + 1 Schema gewandelt worden.

Konkret bedeutet dies, das 8 Wochen (bisher 4 Wochen) nach der Erstimpfung die erste Auffrischimpfung erfolgt.
Frühestens 6 Monate nach der zweiten Impfung erfolgt dann die dritte Abschlussimpfung.

Hier das Schema (ins das Bild klicken zur besseren Ansicht)

Frühgeborene Kinder sollten weiter nach dem bisher geltenden 3+1 Schema geimpft werden.

Nachsatz: die vielfach angefragte Meningokokken B Impfung ist unverändert KEINE öffentlich empfohlene Impfung!!

Ihr Praxisteam Dr. Stute

Schlafstörungen

Schlafstörungen stellen in den ersten Lebensjahren eine echte Herausforderung an die Eltern dar. Und oft wissen sie (wir) nicht, was richtig und was verkehrt gemacht wird.

Nachfolgend einige interessante links zum Thema Schlafen:

www.kinderschlaflabor.net/sites/schlaf/sanduhrm.html
www.journalsleep.org
www.esrs.org
www.dgsm.de
www.schlaraffia.de
www.juh.de
www.sids.de

Altersnormwerte für Grösse – Gewicht – …

Seit 2011 liegen “neue” statistische Werte zu den oben genannten Körper-Mess-Größen vor. Sie spiegeln, dass unsere Kinder “grösser” werden.

Die Werte weichen zum Teil deutlich von den Kurven in den klassischen Vorsorgeheften ab.

Hier ist der link zum RKI und dem pdf Artikel, in dem die Kurven dokumentiert sind. Die Ladezeit ist länger, da der Artikel umfangreich und sehr genau ist.