Aufnahme- und Behandlungsregeln

Aufnahme- und Behandlungsvereinbarung (Stand 15.10.2010)

Um Ihrem Kind als Patient und unseren Leitlinien gerecht werden zu können, gelten für die Praxis und für Sie, als Eltern unserer Patienten, folgende Aufnahmeregeln:

Neugeborene und Säuglinge bis zum “U3-Alter” (4.-6. Lebenswoche) aus Brechten und unmittelbarer Umgebung oder als Geschwister bereits behandelter Kinder sind uns uneingeschränkt willkommen.

Das Wechseln von anderen Behandlern jenseits des “U3-Alters” oder die Neuafnahme von weiter entfernt wohnenden “U3-Kindern” bedarf besonderer (medizinischer) Bedingungen und erfolgt nach Rücksprache mit der Praxisleitung.

Behandlungspartner sind seitens der Praxis das Ärzteteam (Dr. Stute, Fr.Dr. Bennemann).

Die Wahl des Behandlers obliegt der Praxisorganisation und richtet sich nach der aktuellen Terminsituation  und nach medizinischen Besonderheiten der Tagessituation.

Es besteht kein Behandlungsanspruch an die Person von Herrn Dr. Stute.

Überweisungs- und Notfallpatienten werden situationsbezogen behandelt und kehren anschliessend zu Ihren Behandlern (Praxis) zurück.

Das maximale Behandlungsalter richtet sich nach dem Wunsch des Patienten. Bis zum vollendeten 17.Lebensjahr ist die Behandlung in unserer Praxis möglich.
Bei Wechselwunsch in eine allgemeinärztliche oder fachärztliche Praxis erfolgt der Wechsel mit Aushändigung sämtlicher Unterlagen.

Bei fehlender Akzeptanz der o.g. Vereinbarungen seitens des Patienten bzw. seiner Eltern kann das Behandlungsverhältnis auch einseitig durch die Praxis gelöst werden.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.