Hüft-Ultraschall

Hüftultraschall

Früh erkannt – Gefahr gebannt!

Für kaum eine Untersuchung gilt dieser Satz so zutreffend , wie für den Hüft-Ultraschall nach Prof. Graf/Österreich.

Bereits ab der U2, spätestens ab der U3 schauen wir nach, ob die Hüfte reif oder behandlungsbedürftig ist.
Auf Grund ihres knorperlig weichen Charakters kann die Hüftpfanne des Säuglings unreif sein, und dem Kopf die Möglichkeit geben, sich zu “verselbständigen”, was der Hüfte ernsthaft schadet.

Wir verteilen mit dieser standardisierten Methode den beiden Hüften Noten.

Bei auffälligen Befunden mit “schlechten Noten” holen wir den Kinder-Orthopäden SOFORT dazu.

So lassen sich ganz früh Späterkrankungen vermeiden!!